ELLEu - Erasmus+

Unsere Schule ist Partner der Erasmus-Akkreditierung ELLEu (Erasmus+ Lehren und Lernen in Europa) der Deutschen Bildungsdirektion (eu-service-der-deutschen-bildungsdirektion) und ermöglicht ihrem Personal EU-geförderte Fortbildungen im Ausland.

 

Bewerbung

Wer kann sich bewerben und wie?

Einzelne SchülerInnen ab der zweiten Klasse können sich für eine Erasmus+ Mobilität bewerben, die im darauffolgenden Schuljahr stattfinden wird.

Interessierte können sich für Kurzzeitprojekte (10 bis 29 Tage) und Langzeitmobilität (ein bis 12 Monate) bewerben, indem sie einen Motivationsbrief an die Erasmus+ Ansprechpartnerin Cristina Corbetta unter tecorcri@fo-brixen.it bis zum 12.02.2024 senden.

Für Gruppenprojekte (1 bis 2 Wochen) werden die Bewerbungsfristen per E-Mail und im Digitalen Register mitgeteilt und auf dieser Seite veröffentlicht, wenn eine Auswahl der TeilnehmerInnen erforderlich ist.

 

Wie wird die Auswahl erfolgen?

Die Auswahl wird nach folgenden Kriterien erfolgen:

  • Persönliche Engagement (Motivation und Einsatz)
  • Sprachkenntnisse
  • Sozial- und Verhaltenskompetenzen
  • Besondere Lernbedürfnisse
  • Schulische Leistungen (keine negative Bewertung am Semesterende bzw. am Schulende)
  • Regelmäßiger Schulbesuch und eine Betragensnote nicht unter acht
  • Möglichkeit der Unterbringung von SchülerInnen aus dem Ausland

 

Obiettivi

Siamo orgogliosi di poter comunicare che il nostro istituto ha ottenuto l’accreditamento come scuola ErasmusPlus nella primavera 2023. Principi di base del progetto sono inclusione e diversità, sostenibilità ambientale, comportamento responsabile e istruzione digitale e partecipazione dei giovani alla vita democratica. 

I principali obiettivi che intendiamo perseguire entro la scadenza del progetto sono tre

  1. Conoscere, sperimentare e adottare le metodologie didattiche più adeguate da adottare negli ambienti di apprendimento, che da quest’anno sono diventati disciplinari: le alunne e gli alunni si spostano da un istituto all’altro, mentre le/i  docenti rimangono nel loro istituto e li accolgono. Ciò prevedete l’implementazione della didattica che fa uso consapevole e ragionato degli strumenti digitali per preparare le nostre studentesse e i nostri studenti al mondo del lavoro e dello studio. 
  2. Il multilinguismo per docenti e studenti e studentesse. Tutti gli interessati, in base a criteri selezionati dalla commissione ErasmusPlus dell’Istituto, avranno la possibilità di partecipare a corsi di formazione (docenti e personale non docente) e progetti scolastici con scuole partner all’estero (studenti).

Tutte le lingue della nostra provincia, italiano, tedesco e ladino, così come tutte le altre lingue presenti a scuola, avranno la possibilità di essere valorizzate e praticate durante i progetti all’estero così come nelle occasioni in cui avremo il piacere di poter ospitare ospiti  dall’estero. 

  1. La nostra scuola lavora per essere scuola sostenibile, ma il cammino è ancora lungo, tante sono ancora le strade che vogliamo percorrere per raggiungere alcuni dei  nostri obiettivi principali più accessibili: niente più uso di bottiglie di plastica monouso, risparmio di carta (riduzione drastica delle fotocopie, cibo di qualità esente da imballaggi di plastica e non biodegradabili, risparmio energetico…). Ci piacerebbe che docenti e studenti fossero più consapevoli e rispettosi del nostro ambiente, anche a scuola, soprattutto a scuola. 

Le seguenti mobilità saranno promosse dalla nostra scuola nei prossimi 4 anni:

  1. Mobilità per gruppi di studenti: Un gruppo di studenti parteciperà a un soggiorno di apprendimento all’estero della durata di due fino a 30 giorni.
  1. Mobilità a breve termine per singoli studenti: Gli studenti effettueranno un soggiorno all’estero della durata di 10 fino a 29 giorni presso una scuola partner.
  1. Mobilità a lungo termine per singoli studenti: Gli studenti trascorreranno un periodo all’estero che va da uno a dodici mesi presso una scuola partner.
  1. Mobilità a breve termine per docenti e personale non docente: I docenti e il personale non docente parteciperanno a corsi, conferenze o scuole all’estero per una o due settimane.

 

Per il primo anno di progetto abbiamo previsto di 

  1. far partecipare ca. 6-10 docenti e personale non docente a corsi di aggiornamento, job shadowing e conferenze sulla didattica innovativa, sulla sostenibilità e sul benessere nella vita lavorativa per un benessere nell’ecosistema scolastico;
  2. organizzare un progetto di scambio culturale tra  un piccolo gruppo di alunni/alunne appartenenti ad una classe o a più classi dle nostri istituto, con un partner esterno. Il progetto che prevediamo di organizzare verterà su tema della sostenibilità. Socializzazione e uso delle lingue saranno altri aspetti che faranno parte del progetto. 

Siamo lieti di accogliere studenti e studentesse, insegnanti e futuri docenti che desiderano visitare la nostra scuola e il nostro meraviglioso paese.

___________________________________

Ziele

Wir sind stolz mitteilen zu dürfen, dass unsere Schule im Schuljahr 2022/23 die Akkreditierung „Erasmus+“ erhalten hat. Schwerpunkte des EU-Förderprogramms 2021–2027 sind die Themen soziale Inklusion, der grüne und der digitale Wandel und die Förderung der Teilhabe junger Menschen am demokratischen Leben.

Die Hauptziele, die wir bis zum Projektabschluss verfolgen möchten, sind drei:

  1. Kennenlernen, Ausprobieren und Anwenden der geeignetsten Lehrmethoden in den Lernumgebungen, die ab diesem Jahr disziplinär geworden sind: Die Schülerinnen und Schüler wechseln von einer Schule zur anderen, während die Lehrerinnen und Lehrer in ihrer eigenen Schule bleiben und sie empfangen. Dies erfordert die Implementierung einer Lehrmethode, die einen bewussten und überlegten Einsatz digitaler Werkzeuge zur Vorbereitung unserer Schülerinnen und Schüler auf die Arbeits- und Studienwelt ermöglicht.
  1. Mehrsprachigkeit für Lehrerinnen, Lehrer und Schülerinnen. Alle Interessierten haben, basierend auf von der Erasmus+-Kommission der Schule ausgewählten Kriterien, die Möglichkeit, an Fortbildungskursen (für Lehrerinnen und Lehrer sowie Nicht-Lehrpersonal) und Schulprojekten mit Partnerschulen im Ausland (für Schülerinnen und Schüler) teilzunehmen.

Alle Sprachen unserer Provinz, Italienisch, Deutsch und Ladinisch, sowie alle anderen Sprachen, die in der Schule gesprochen werden, haben die Möglichkeit, im Ausland in Projekten und während Besuchen von ausländischen Gästen wertgeschätzt und praktiziert zu werden. 

  1. Unsere Schule arbeitet daran, eine nachhaltige Schule zu werden, aber der Weg ist noch lang. Es gibt viele Schritte, die wir unternehmen möchten, um einige unserer zugänglicheren Hauptziele zu erreichen: Keine Verwendung von Einweg-Plastikflaschen, Reduzierung von Papierverbrauch (drastische Verringerung von Kopien, qualitativ hochwertige Lebensmittel ohne nicht biologisch abbaubare Plastikverpackungen, Energieeinsparung…). Wir würden es begrüßen, wenn Lehrerinnen, Lehrer und Schülerinnen und Schüler sich in unserer Umwelt bewusster verhalten und diese respektieren, auch in der Schule, insbesondere in der Schule.

 

Folgende Mobilitäten  werden im Laufe der nächsten 4 Jahren von unserer Schule gefördert:

  • Mobilitäten für Schüler*innengruppen: Eine Gruppe von Schüler*innen fährt zu einem Lernaufenthalt für zwei bis 30 Tage ins Ausland.
  • Kurzzeitmobilität für einzelne Schüler*innen: Sie absolvieren einen Auslandsaufenthalt zwischen zehn und 29 Tagen an einer Partnerschule.
  • Langzeitmobilität für einzelne Schüler*innen: Sie absolvieren einen Auslandsaufenthalt von einem Monat bis zu einem Jahr an einer Partnerschule
  • Kurzeitmobilität für Lehrkräften und nicht unterrichtenden Personal: sie besuchen Kurse, Konferenzen oder Schulen für eine oder zwei Wochen im Ausland

Für das erste Projektjahr planen wir:

– Die Teilnahme von ca. 6-10 Lehrerinnen und Lehrern sowie Nicht-Lehrpersonal an Fortbildungskursen, Job Shadowing und Konferenzen zu innovativem Unterricht, Nachhaltigkeit und Wohlbefinden im Arbeitsleben für ein gesundes Schulumfeld.

– Die Organisation eines kulturellen Austauschprojekts zwischen einer kleinen Gruppe von Schülerinnen und Schülern aus einer oder mehreren Klassen unserer Schule und einem externen Partner. Das geplante Projekt wird sich auf das Thema Nachhaltigkeit konzentrieren. Soziale Interaktion und die Verwendung von Sprachen werden ebenfalls Teil des Projekts sein.

 

Wir freuen uns auch auf Schüler und Schülerinnen, Lehrpersonen und angehende Lehrkräfte, die unsere Schule und unser wunderschönes Land  besuchen möchten. 

 

Haftungsausschluss

 

Von der Europäischen Union finanziert. Die geäußerten Ansichten und Meinungen entsprechen jedoch ausschließlich denen des Autors bzw. der Autoren und spiegeln nicht zwingend die der Europäischen Union oder der Europäischen Exekutivagentur für Bildung und Kultur (EACEA) wider. Weder die Europäische Union noch die EACEA können dafür verantwortlich gemacht werden.

 

Finanziato dall’Unione europea. Le opinioni espresse appartengono, tuttavia, al solo o ai soli autori e non riflettono necessariamente le opinioni dell’Unione europea o dell’Agenzia esecutiva europea per l’istruzione e la cultura (EACEA). Né l’Unione europea né l’EACEA possono esserne ritenute responsabili.

 

Funded by the European Union. Views and opinions expressed are however those of the author(s) only and do not necessarily reflect those of the European Union or the European Education and Culture Executive Agency (EACEA). Neither the European Union nor EACEA can be held responsible for them.